Uns Arbeitslosigkeit Fordert Markt




Uns Arbeitslosigkeit Fordert MarktUS-Jobless Claims Signal Dismal NFP-Ergebnisse am Freitag Finanzielle Aktien waren verantwortlich fur einen Gro?teil dieser Gewinne, aber diese morgen Freigabe der US-Fabrik Auftrage dazu beigetragen, einen Schub fur die grundlegenden Materialien und industriellen Bestanden. Tatsachlich sagte die Handelsabteilung, dass neue Auftrage um 1.8 Prozent im Februar sprangen und markierten die erste Zunahme in sieben Monaten und das Hinzufugen zu einer Handvoll Indikatoren, die Uberraschungsverbesserungen wahrend der letzten Woche gezeigt haben. Ein Bereich, in dem es keine positive Nachricht gab, war auf dem Arbeitsmarkt, da sowohl die anfanglichen als auch die anhaltenden Arbeitslosenanspruche die hochsten Werte erreichten, seit der Rekordbetrieb im Jahre 1967 begonnen hatte. Nach dem Arbeitsamt stiegen die Erstantrage in der Woche vom 28. Marz auf 669.000 an Wahrend die anhaltenden Forderungen in der Woche vom 21. Marz bis 5.728.000 auf 161.000 anstiegen. Die Bewegungen sind fur Freitags-Beschaftigungsberichte nicht gut, zumal die Arbeitslosenquote bereits prognostiziert wird, auf 8,5 Prozent - die hochste seit 1983 - von 8,1 Prozent zu steigen, und schafft Potenzial fur diese optimistischen Markte, um eine scharfe Wende zu sehen. Allerdings, mit dem Greenback immer noch als Safe-Port-Anlage, erhohte Risikoaversion konnte eine Erhohung der Wahrung. Arbeitslosenzahl (blau) Quelle: Bloomberg DailyFX liefert die Nachrichten und technische Analysen zu den Trends, die die globalen Wahrungsmarkte beeinflussen. A: Tatsachliche F: Prognose P: Vorherige DAILYFX PLUS PREISE CHARTS RSS Die vergangene Wertentwicklung ist kein Indiz fur die zukunftige Wertentwicklung. DailyFX ist die Nachrichten-und Bildungs-Website der IG Group. US Arbeitslosenversicherung Wochentliche Forderungen In der Woche zum 19. November war der Vorschuss fur saisonbereinigte Anfangsforderungen 251.000, eine Zunahme von 18.000 von den vergangenen Wochen revidierten Niveau. Die Vorjahresniveaus wurden um 2.000 von 235.000 auf 233.000 revidiert. Der gleitende 4- Wochen-Durchschnitt war 251.000, ein Ruckgang von 2.000 von den vorherigen Wochen uberarbeitete Durchschnitt. Der Durchschnitt der letzten Wochen wurde um 500 von 253.500 auf 253.000 nach unten revidiert. Es gab keine besonderen Einflussfaktoren auf diese Wochen erste Anspruche. Dies markiert 90 aufeinander folgende Wochen von Erstantragen unter 300.000, dem langsten Streifen seit 1970. Der Vorschuss saisonbereinigte versicherte Arbeitslosigkeit. (Vollstandige Geschichte) NavigationUS Arbeitslosenversicherung Wochentliche Anspruche In der Woche, die am 3. Dezember endete, war der Vorschu? fur saisonbereinigte Anfangsanspruche 258.000, ein Ruckgang von 10.000 von den vorherigen Wochen unrevised Niveau von 268.000. Der wochentliche Gleitende Durchschnitt betrug 252.500, ein Anstieg von 1.000 aus dem vergangenen Wochen nicht revidierten Durchschnitt von 251.500. Es gab keine besonderen Einflussfaktoren auf diese Wochen erste Anspruche. Dies markiert 92 aufeinander folgende Wochen von ursprunglichen Anspruchen unter 300.000, dem langsten Streifen seit 1970. Die saisonbereinigte versicherte Arbeitslosenquote lag fur die Woche zum 26. November bei 1,4 Prozent, ein Ruckgang um 0,1 Prozentpunkte gegenuber dem vorherigen Wochenkurs. (Vollstandige Geschichte) Navigation