Zinsdifferenz Forex Konverter




Zinsdifferenz Forex KonverterVerwenden von Zinssatz Paritat Zum Handel Forex Zinsparitat bezieht sich auf die grundlegende Gleichung, die die Beziehung zwischen Zinssatzen und Wechselkursen regelt. Die grundlegende Pramisse der Zins-Paritat ist, dass abgesicherte Renditen aus Investitionen in verschiedenen Wahrungen gleich sein sollten, unabhangig von der Hohe ihrer Zinssatze. Es gibt zwei Versionen der Zins-Paritat: Lesen Sie weiter, um zu erfahren, was bestimmt Zinssatz Paritat und wie es zu handeln, den Devisenmarkt. Berechnung der Terminkurse Die Terminkurse fur die Wahrungen beziehen sich auf Wechselkurse zu einem zukunftigen Zeitpunkt. Im Gegensatz zu Spot-Wechselkursen. Die sich auf aktuelle Preise bezieht. Ein Verstandnis von Terminkursen ist von grundlegender Bedeutung fur die Zinsparitat, vor allem, weil es sich um Arbitrage handelt. Die Basisgleichung fur die Berechnung der Terminkurse mit dem US-Dollar als Basiswahrung ist: Forward Rate Spot Rate X (1 Zinssatz des uberseeischen Landes) (1 Zinssatz des Inlandlandes) Die Forward Rates sind bei Banken und Devisenhandlern fur Perioden verfugbar Von weniger als einer Woche bis zu so weit wie funf Jahre und daruber hinaus. Wie bei den Spotwahrungszitaten. Forwards sind mit einem Bid-Ask-Spread. Betrachten Sie U. S. und kanadische Rate als Abbildung. Angenommen, der Kassakurs fur den kanadischen Dollar liegt derzeit bei 1 USD 1.0650 CAD (Ignorieren von Bid-Ask-Spreads fur den Augenblick). Ein-Jahres-Zinsen (Preis der Null-Kupon-Zinsstrukturkurve) sind bei 3,15 fur den US-Dollar und 3,64 fur den kanadischen Dollar. Unter Verwendung der obigen Formel wird der einjahrige Terminkurs wie folgt berechnet: Die Differenz zwischen dem Terminkurs und dem Kassakurs wird als Swap-Punkte bezeichnet. Im obigen Beispiel betragen die Swap-Punkte 50. Wenn diese Differenz (Forward Rate Spot Rate) positiv ist, wird sie als Forward-Pramie bezeichnet. Eine negative Differenz wird als Forward-Discount bezeichnet. Eine Wahrung mit niedrigeren Zinssatzen wird zu einer Forward Pramie in Bezug auf eine Wahrung mit einem hoheren Zinssatz handeln. In dem Beispiel, das oben gezeigt wird, handelt der US-Dollar an einer Vorwartspramie gegen den kanadischen Dollar umgekehrt, der kanadische Dollar handelt mit einem Vorwartsrabatt gegen den US-Dollar. Kann Forward Rate verwendet werden, um zukunftige Kassakurse oder Zinsen vorherzusagen In beiden Fallen ist die Antwort nein. Eine Reihe von Studien haben bestatigt, dass Terminkurse notorisch schlechte Prognosen fur zukunftige Kassakurse sind. Da es sich bei den Terminkursen lediglich um um Zinssatzdifferenzen bereinigte Wechselkurse handelt, haben sie auch eine geringe Vorhersagekraft bei der Prognose zukunftiger Zinssatze. Gedeckte Zinsparitat Gema? der gedeckten Zinsparitat. Sollten die Devisentermingeschafte die Zinsdifferenz zwischen zwei Landern einbeziehen, ware eine Arbitragegelegenheit vorhanden. Mit anderen Worten, es gibt keinen Zinsvorteil, wenn ein Anleger in einer niedrig verzinslichen Wahrung leiht, um in einer Wahrung zu investieren, die einen hoheren Zinssatz anlegt. Typischerweise wurde der Investor die folgenden Schritte ausfuhren: 1. Leihen Sie einen Betrag in einer Wahrung mit einem niedrigeren Zinssatz. 2. Umrechnen Sie den geliehenen Betrag in eine Wahrung mit einem hoheren Zinssatz. 3. Investieren Sie die Erlose in einem Zinsinstrument in dieser (hoheren Zins-) Wahrung. 4. Gleichzeitige Absicherung des Umtauschrisikos durch den Kauf eines Terminkontrakts zur Umrechnung der Anlageerlose in die erste (niedrigere Zins-) Wahrung. Die Renditen in diesem Fall waren die gleichen wie bei der Anlage in verzinsliche Instrumente in die niedrigere Zinswahrung. Unter der gedeckten Zinsparitatsbedingung widersprechen die Kosten der Absicherung des Wechselkursrisikos die hoheren Renditen, die sich aus der Anlage in eine Wahrung ergeben, die einen hoheren Zinssatz bietet. Covered Interest Rate Arbitrage Betrachten Sie das folgende Beispiel, um die gedeckte Zins-Paritat zu veranschaulichen. Gehen Sie davon aus, dass der Zinssatz fur Fremdkapital fur einen Zeitraum von einem Jahr in Land A 3 pro Jahr ist und dass der Ein-Jahres-Einlagenzins in Land B 5 ist. Weiterhin wird davon ausgegangen, dass die Wahrungen der beiden Lander zu par Im Spotmarkt (dh Wahrung A Wahrung B). Darlehen in der Wahrung A bei 3. Wandelt den geliehenen Betrag in die Wahrung B zum Kassakurs um. Investiert diese Erlose in eine Einlage, die in der Wahrung B angegeben ist, und zahlt 5 pro Jahr. Der Anleger kann den Jahreszinssatz verwenden, um das implizite Umtauschrisiko in dieser Transaktion zu eliminieren, was darauf zuruckzufuhren ist, dass der Anleger nun die Wahrung B halt, aber die in der Wahrung A ausgeliehenen Gelder zuruckzahlen muss - Vorjahrsrate sollte ungefahr gleich 1.0194 (dh Wahrung A 1.0194 Wahrung B) sein, gema? der oben diskutierten Formel. Was ist, wenn der einjahrige Terminkurs auch bei Paritat liegt (d. H. Wahrung A Wahrung B) In diesem Fall konnte der Anleger in dem obigen Szenario risikolose Gewinne von 2. ernten, wie es funktionieren wurde. Annahme des Anlegers: Leiht 100.000 der Wahrung A bei 3 Jahren fur ein Jahr. Unmittelbar verwandelt die geliehenen Ertrage in die Wahrung B zum Kassakurs. Platziert den gesamten Betrag in einer Ein-Jahres-Einzahlung bei 5. Gleichzeitig tritt in einen einjahrigen Terminkontrakt fur den Kauf von 103.000 Wahrung A. Nach einem Jahr erhalt der Investor 105.000 der Wahrung B, von denen 103.000 wird verwendet, um Wahrung zu erwerben A unter den Terminkontrakt und zuruckzuzahlen den geliehenen Betrag, so dass der Investor, um den Restbetrag - 2.000 der Wahrung B platzieren. Diese Transaktion ist bekannt als Covered Zinssatz Arbitrage. Die Marktkrafte sorgen dafur, dass die Devisentermingeschafte auf der Zinsdifferenz zwischen zwei Wahrungen basieren, ansonsten wurden Arbitrageure die Chancen fur Arbitragegewinne nutzen. In dem obigen Beispiel ware daher der Jahreszinssatz von einem Jahr nahezu 1,0194. Ungedeckte Zinsparitat Die ungedeckte Zinsparitat (UIP) besagt, dass der Zinsunterschied zwischen zwei Landern der erwarteten Wechselkursanderung zwischen diesen beiden Landern entspricht. Theoretisch, wenn die Zinsdifferenz zwischen zwei Landern ist 3, dann wurde die Wahrung der Nation mit dem hoheren Zinssatz zu erwarten, abwerten 3 gegenuber der anderen Wahrung. In Wirklichkeit ist es aber eine andere Geschichte. Seit der Einfuhrung der schwankenden Wechselkurse in den fruhen 1970er Jahren haben sich die Wahrungen der Lander mit hohen Zinsen eher abgeschatzt als abgeschrieben, wie die UIP-Gleichung sagt. Dieses bekannte Ratsel, auch als Vorwarts-Pramien-Puzzle bezeichnet, wurde Gegenstand mehrerer wissenschaftlicher Forschungsarbeiten. Die Anomalie kann zum Teil durch den Carry-Trade erklart werden, wobei die Spekulanten in Niedrigzinswahrungen wie dem japanischen Yen leihen. Den geliehenen Betrag zu verkaufen und die Erlose in hoher verzinsliche Wahrungen und Instrumente zu investieren. Der japanische Yen war ein beliebtes Ziel fur diese Aktivitat bis Mitte 2007, mit einer geschatzten 1 Billionen gefesselt in den Yen tragen Handel von diesem Jahr. Der unerbittliche Verkauf der geliehenen Wahrung hat den Effekt, sie an den Devisenmarkten zu schwachen. Von Anfang 2005 bis Mitte 2007 verlor der japanische Yen fast 21 gegenuber dem US-Dollar. Die Bank of Japans Zielkurs uber diesen Zeitraum reichte von 0 bis 0,50, wenn die UIP-Theorie gehalten hatte, sollte der Yen gegenuber dem US-Dollar auf der Grundlage von Japans niedrigeren Zinsen allein geschatzt haben. Die Zins-Paritat Beziehung zwischen den USA und Kanada Lassen Sie uns untersuchen, die historische Beziehung zwischen Zinsen und Wechselkurse fur die USA und Kanada, die weltweit gro?ten Handelspartner. Der kanadische Dollar ist seit dem Jahr 2000 au?ergewohnlich volatil. Nachdem er im Januar 2002 ein Rekordtief von US 61.79 Cents erreicht hatte, erholte es sich in den folgenden Jahren nahezu auf 80 Jahre und erreichte im November ein modernes Hoch von mehr als US1.10 Mit Blick auf die langfristigen Zyklen nahm der kanadische Dollar von 1980 bis 1985 gegenuber dem US-Dollar ab. Er schatzte sich von 1986 bis 1991 gegenuber dem US-Dollar und begann 1992 mit einer langwierigen Rutschung, die in seinem Rekordtief vom Januar 2002 gipfelte. Von diesem Tiefstand schatzte er dann stetig gegen den US-Dollar fur die nachsten funfeinhalb Jahre. Der Einfachheit halber verwenden wir die Leitzinsen (die von den Geschaftsbanken an ihre besten Kunden erhobenen Satze), um die UIP-Bedingung zwischen dem US-Dollar und dem kanadischen Dollar von 1988 bis 2008 zu testen Aber nicht an anderen, wie in den folgenden Beispielen gezeigt: Die kanadische Prime Rate war hoher als die US-Prime Rate von September 1988 bis Marz 1993. Wahrend der meisten dieser Zeit schatzte der kanadische Dollar gegenuber seinem US-Pendant, Was der UIP-Beziehung widerspricht. Die kanadische Prime Rate war niedriger als die US-Prime Rate fur die meiste Zeit von Mitte 1995 bis Anfang 2002. Infolgedessen handelte der kanadische Dollar an einer Vorwartspramie zum US-Dollar fur einen Gro?teil dieser Periode. Allerdings sank der kanadische Dollar 15 gegenuber dem US-Dollar, was darauf hindeutete, dass die UIP nicht auch in diesem Zeitraum hielt. Die UIP-Bedingung hielt fur die meisten der Periode von 2002, als der kanadische Dollar seine Gebrauchsgut-Rallye anfing. Bis Ende 2007, als es seinen Hohepunkt erreicht. Die kanadische Prime Rate lag fur einen Gro?teil dieses Zeitraums in der Regel unterhalb des US-Leitzinssatzes, mit Ausnahme einer 18-Monats-Spanne von Oktober 2002 bis Marz 2004. Hedging-Wechselkursrisikostrategien konnen als Instrument zur Absicherung des Wechselkursrisikos sehr nutzlich sein. Der Vorbehalt ist, dass ein Terminkontrakt hochgradig unflexibel ist, da er ein verbindlicher Vertrag ist, den der Kaufer und der Verkaufer zu dem vereinbarten Zinssatz verpflichten mussen. Das Verstandnis von Wechselkursrisiken ist eine zunehmend lohnende Ubung in einer Welt, in der die besten Anlagechancen im Ausland liegen konnen. Betrachten Sie einen US-Investor, der die Voraussicht hatte, in den kanadischen Aktienmarkt zu investieren Anfang 2002. Die Gesamtrenditen von Canadas Benchmark SampP / TSX Aktienindex von 2002 bis August 2008 waren 106 oder rund 11,5 pro Jahr. Vergleichen Sie diese Leistung mit der des SampP 500, die Ruckkehr von nur 26 uber diesen Zeitraum oder 3,5 jahrlich zur Verfugung gestellt hat. Heres der Kicker. Da US-Investoren, die zu Beginn des Jahres 2002 in den SampP / TSX investiert haben, eine Gesamtrendite (in USD) von 208 bis August 2008 oder 18,4 jahrlich erwirtschaftet hatten, Der kanadische Dollar Wertschatzung gegen den US-Dollar uber diesen Zeitrahmen gesunde kehrt in spektakulare. Naturlich, zu Beginn des Jahres 2002, mit dem kanadischen Dollar auf dem Weg zu einem Rekordtief gegen den US-Dollar, konnen einige US-Investoren die Notwendigkeit, ihre Wechselkursrisiken absichern gefuhlt haben. In diesem Fall, wurden sie vollstandig abgesichert uber den oben genannten Zeitraum, hatten sie die zusatzlichen 102 Gewinne aus der kanadischen Dollar Wertschatzung entgangen. Mit dem Vorteil der Nachsicht ware der vorsichtige Schritt in diesem Fall gewesen, das Wechselkursrisiko nicht abzusichern. Allerdings ist es eine ganz andere Geschichte fur kanadische Investoren in den US-Aktienmarkt investiert. In diesem Fall hatten sich die vom SampP 500 von 2002 bis August 2008 vorgelegten 26 Renditen aufgrund der US-Dollar-Abschreibung gegenuber dem kanadischen Dollar negativ entwickelt. Hedging-Austausch-Risiko (wieder, mit dem Vorteil der Nachsicht) in diesem Fall hatte zumindest einen Teil dieser dusteren Leistung gemildert. Die Bottom Line Zinssatz Paritat ist fundamentales Wissen fur Handler von Fremdwahrungen. Um die beiden Arten der Zinsparitat vollstandig zu verstehen, muss der Trader jedoch zunachst die Grundlagen von Devisentermingeschaften und Hedging-Strategien erfassen. Bewaffnet mit diesem Wissen, wird der Forex-Trader dann in der Lage, Zinsunterschiede zu seinem Vorteil nutzen. Der Fall der US-Dollar / kanadischen Dollar Aufwertung und Abwertung zeigt, wie profitabel diese Trades konnen die richtigen Umstande, Strategie und Wissen gegeben werden. Interest Rate Differential Zinssatz Differential-und langfristige Wahrung Trends Die folgenden Materialien zeigen eine hohe Korrelation zwischen den langfristigen Wahrungsentwicklung und Zinsdifferenz. Im ersten Schritt messen wir die zyklische Komponente der langfristigen Wahrungstrends. Im zweiten Schritt messen wir die Korrelation zwischen der zyklischen Komponente der langfristigen Wahrungstrends und den Zinsdifferenzzyklen. 15.1. Messung der zyklischen Komponente der langfristigen Wahrung Trends. Zur Messung der zyklischen Komponente der langfristigen Wahrungstendenzen verwenden wir den Detrended Price Oscillator (mit einem Zeitraum von 12) auf den Monatskarten fur die folgenden Wahrungspaare - GBP / USD, EUR / USD, AUD / USD und NZD / US DOLLAR. Der 12-fache Zeitraum wird verwendet, da sich die langfristige Tendenzdauer fur diese Wahrungspaare im Durchschnitt auf 24 Monate (in den letzten 7 Jahren) belauft. Um die Mehrheit der Zyklen in diesen Paaren zu identifizieren, sollte ein Halbperioden-DPO verwendet werden (24/2). Der DPO-Indikator wurde gewahlt, weil er die hochste Korrelation zu den Zinsdifferenzzyklen fur alle Paare aus allen gangigen technischen Indikatoren zeigt. Dies lasst sich durch die Tatsache erklaren, dass die Zinsdifferenzen, die in deutlich sichtbaren Zyklen fur die betreffenden 4 Wahrungspaare (siehe unten) und den Detrended Price Oscillator bewegt wurden, in erster Linie dazu verwendet werden, Zyklen in den Preisdaten zu identifizieren. Die folgenden Bilder zeigen, wie dieser Indikator die Langzeittrends verfolgt - bemerken, wie in den meisten Fallen das Brechen der Haupttrendlinie perfekt mit dem Uberschreiten der Nulllinie durch den Detrended Price Oscillator ubereinstimmt. Die Tatsache, dass dieser Oszillator die Progression der Haupttrends so genau verfolgt, war ein weiterer Grund, warum er fur den Vergleich mit den Zinsunterschieden gewahlt wurde. Klicken um zu vergro?ern. Klicken um zu vergro?ern. Klicken um zu vergro?ern. Klicken um zu vergro?ern. Es zahlt sich aus, den zyklischen Charakter der Zinsdifferentialbewegung visuell zu demonstrieren. Die nachfolgenden Bilder zeigen, wie die Zinsdifferenzzyklen aus den einzelnen Zinszyklen der Wahrungen, die die obigen Wahrungspaare bilden, bornquot sind. Die Poly (von quotpolynomialen Regressionquot) Linien sind die geglatteten Versionen der Zins - und Differenzkurven. Die Funktion, die in jedem Diagramm gezeigt wird, besteht aus der geglatteten Zinsdifferenzkurve (gelb). Das R-Quadrat zeigt die Nahheit der Anpassung der geglatteten Kurve an die ursprungliche Kurve. Jeder Punkt auf der X-Achse entspricht einem ganzen Monat, wobei der erste und der letzte Monat unterhalb jeder Tabelle angegeben sind. Von 01.1985 bis 09.2006 Von 01.1994 bis 09.2006 Von 01.1999 bis 10.2006 Zwei der oben gezeigten geglatteten Zinsdifferenzkurven (auf den USA gegenuber den EUR und den USA gegenuber den NZD-Charts) sind nahezu perfekte Sinuswellen (die Funktion, die zur Kodierung verwendet wird Datenzyklen). Dies fuhrte uns dazu, die ursprunglichen Zinsdifferenzdaten unter Verwendung der folgenden Kurvenformgleichungen zu modellieren, die das zugrundeliegende zyklische Verhalten beschreiben (diese Diagramme sind uber die gleiche Zeitperiode wie die entsprechenden Diagramme oben gezeichnet): Klicken Sie auf zu vergro?ern. Klicken um zu vergro?ern. Zitat antworten Die Sinuswelle ist die mathematisch glatte Wellenform, die einen Zyklus und eine harmonische Bewegung beschreibt, von John F. Ehlers in seinem Buch "MESA and Trading Market Cyclesquot". 15.2. Korrelation zwischen den langfristigen Wahrungstrends und den Zinsdifferenzialzyklen. Angesichts des zyklischen Verhaltens der Zinsdifferentialbewegungen haben wir uns entschieden, sie nicht mit dem Rohwahrungspreis, sondern mit dem Detrended Price Oscillator zu vergleichen, der zur Extraktion der zyklischen Komponente der langfristigen Wahrungstrends verwendet wurde. Die folgende Tabelle zeigt die monatlichen Werte der Zinsdifferenz fur jedes der Paare zusammen mit den entsprechenden Werten des Detrended Price Oscillators. Am unteren Rand der Tabelle finden Sie Korrelationskoeffizienten zwischen dem DPO und dem Zinsdifferenzial fur jedes Wahrungspaar. Die obigen Korrelationskoeffizienten konnen weiter in die Bestimmungskoeffizienten transformiert werden, um den Betrag der gemeinsamen Varianz zwischen dem Zinsdifferenzial und dem DPO zu messen. Der Betrag der geteilten Varianz teilt uns mit, wieviel von der Varianz der Zinsdifferenz die Varianz im DPO erklaren kann und umgekehrt. Im Allgemeinen gilt: Je starker die Korrelation, desto gro?er die Menge der gemeinsamen Varianz und desto mehr Varianz konnen Sie in einer Variablen erklaren, indem Sie die Werte der zweiten Variablen kennen. Um den Bestimmungskoeffizienten zu berechnen, mussen wir den Korrelationskoeffizienten selbst multiplizieren. Wenn der mittlere Korrelationskoeffizient der obigen Wahrungspaare gleich 0,75 ist. So betragt der durchschnittliche Bestimmungskoeffizient 0,750,75 0,57 oder 57. Dies bedeutet, dass durchschnittlich 57 aller langfristigen Bewegungen (Zyklen und Trends) fur diese Wahrungspaare direkt durch die Veranderung des Interesses erklart werden konnen Geschwindigkeitsunterschiede. Um diese Beziehung zu demonstrieren, haben wir das Overlay-Diagramm des Detrended Price-Oszillators und der Zinsdifferenziale wie folgt gezeigt: Klicken Sie, um zu vergro?ern. Klicken um zu vergro?ern. Klicken um zu vergro?ern. Klicken um zu vergro?ern. 15.3. Fazit Die obigen Materialien zeigen eindeutig die Existenz einer starken Beziehung zwischen der Bewegung der Zinsdifferenzen und den langfristigen Wahrungstrends fur die vier Wahrungspaare, die analysiert wurden. Eine umfangreichere Forschung ist erforderlich, um die Gultigkeit dieser Beobachtungen uber alle gehandelten Wahrungspaare zu ermitteln. Angesichts der hohen Konsistenz der identifizierten Korrelationskoeffizienten konnen wir jedoch schlie?en, dass mit hoher Wahrscheinlichkeit ein starker Einfluss der Zinsdifferenzen auf die langfristigen Wahrungstrends dieser und anderer Wahrungspaare besteht in der Zukunft. 15.4. Daten Sourcses4 Ways To Forecast Wahrungsanderungen Laden des Players. Viele Unternehmen haben ein Interesse daran, die Richtung der Wechselkurse prognostizieren zu konnen. Ob Sie ein Geschaft oder ein Handler sind. Mit einem Wechselkurs Prognose, um Ihre Entscheidungsfindung zu leiten kann sehr wichtig sein, um Risiken zu minimieren und Renditen zu maximieren. TUTORIAL: Wirtschaftliche Indikatoren zu wissen Es gibt zahlreiche Methoden der Prognose der Wechselkurse, wahrscheinlich, weil keiner von ihnen gezeigt worden, um anderen uberlegen zu sein. Dies spricht fur die Schwierigkeit, eine Qualitatsprognose zu generieren. Allerdings wird dieser Artikel stellen Ihnen vier der beliebtesten Methoden fur die Prognose der Wechselkurse. Kaufkraftparitat (PPP) Die Kaufkraftparitat (PPP) ist vielleicht die popularste Methode aufgrund ihrer Indoktrination in den meisten okonomischen Lehrbuchern. Der PPP-Prognoseansatz basiert auf dem theoretischen Gesetz des One Price. Wonach identische Waren in verschiedenen Landern identische Preise haben sollten. Zum Beispiel, dieses Gesetz argumentiert, dass ein Bleistift in Kanada sollte der gleiche Preis wie ein Bleistift in den USA nach Berucksichtigung der Wechselkurs und ohne Transaktions-und Versandkosten. Mit anderen Worten, es sollte keine Arbitrage Gelegenheit fur jemanden, Bleistifte billig in einem Land zu kaufen und verkaufen sie in einem anderen fur einen Gewinn. Basierend auf diesem Grundprinzip prognostiziert der PPP-Ansatz, dass sich der Wechselkurs verandert, um Preisanderungen aufgrund der Inflation auszugleichen. Nehmen wir zum Beispiel an, dass die Preise in den USA voraussichtlich im Laufe des nachsten Jahres um 4 ansteigen werden, wahrend die Preise in Kanada nur um 2 steigen werden. Die Inflationsdifferenz zwischen den beiden Landern ist: Dies bedeutet, dass die Preise in den USA erwartet werden Anstieg schneller in Bezug auf die Preise in Kanada. In dieser Situation wurde der Kaufkraftparitatsansatz prognostizieren, dass der US-Dollar um etwa 2 abwerten musste, um die Preise zwischen beiden Landern relativ gleich zu halten. Wenn der aktuelle Wechselkurs 90 Cents US pro Kanadischen Dollar betragt, dann wurde die PPP einen Wechselkurs von: (1 0,02) x (US0,90 pro CA1) US0,918 pro CA1 prognostizieren. Das bedeutet, dass es jetzt 91,8 Cent betragen wurde US, um einen kanadischen Dollar zu kaufen. Eine der bekanntesten Anwendungen der PPP-Methode wird durch den Big Mac Index illustriert. Kompiliert und veroffentlicht von The Economist. Dieser unbeschwerte Index versucht, zu messen, ob eine Wahrung unterbewertet oder uberbewertet wird, basierend auf dem Preis von Big Macs in verschiedenen Landern. Da Big Macs in allen verkauften Landern nahezu universell sind, dient ein Vergleich ihrer Preise als Basis fur den Index. Relational Economic Strength Approach Wie der Name schon vermuten lasst, untersucht die relative okonomische Starke Ansatz die Starke des Wirtschaftswachstums in verschiedenen Landern, um die Richtung des Austauschs zu prognostizieren Preise. Der Grundgedanke dieses Ansatzes ist der Gedanke, dass ein starkes wirtschaftliches Umfeld und ein potenziell hohes Wachstum eher Investitionen von auslandischen Investoren anziehen werden. Und, um Investition in das gewunschte Land zu kaufen, musste ein Investor die countrys Wahrung erwerben, die erhohte Nachfrage verursacht, die die Wahrung schatzen lassen sollte. Dieser Ansatz nicht nur Blick auf die relative wirtschaftliche Starke zwischen den Landern. Es nimmt eine allgemeinere Sicht und betrachtet alle Investitionsstrome. Ein weiterer Faktor, der Investoren in ein bestimmtes Land ziehen kann, sind Zinssatze. Hohe Zinsen werden Anleger auf der Suche nach dem hochsten Rendite fur ihre Investitionen zu gewinnen, wodurch die Nachfrage nach der Wahrung zu erhohen, was wiederum wurde eine Aufwertung der Wahrung fuhren. Umgekehrt konnen niedrige Zinsen manchmal auch Investoren veranlassen, zu vermeiden, in ein bestimmtes Land zu investieren oder sogar zu leihen, dass countrys Wahrung zu niedrigen Zinssatzen, um andere Investitionen zu finanzieren. Viele Investoren taten dies mit dem japanischen Yen, als die Zinssatze in Japan extrem tief waren. Diese Strategie ist allgemein bekannt als der Carry-Trade. (Erfahren Sie mehr uber den Carry-Trade in Profitieren von Carry Trade Kandidaten.) Im Gegensatz zu den PPP-Ansatz, die relative okonomische Starke Ansatz nicht prognostiziert, was der Wechselkurs sein sollte. Vielmehr gibt dieser Ansatz dem Investor ein allgemeines Gefuhl, ob eine Wahrung schatzen oder abwerten wird und ein Gesamtgefuhl fur die Starke der Bewegung. Dieser Ansatz wird typischerweise in Kombination mit anderen Prognosemethoden verwendet, um eine vollstandigere Prognose zu entwickeln. Eine andere gangige Methode zur Prognose der Wechselkurse beinhaltet das Sammeln von Faktoren, die Sie glauben, beeinflussen die Bewegung einer bestimmten Wahrung und die Schaffung eines Modells, dass diese Faktoren auf den Wechselkurs bezieht. Die Faktoren, die in okonometrischen Modellen verwendet werden, basieren normalerweise auf okonomischer Theorie, aber jede Variable kann hinzugefugt werden, wenn angenommen wird, dass sie den Wechselkurs signifikant beeinflusst. Als Beispiel nehmen wir an, dass ein Prognostiker fur ein kanadisches Unternehmen mit der Prognose des USD / CAD-Wechselkurses im Laufe des nachsten Jahres beauftragt wurde. Er glaubt, ein okonometrisches Modell ware eine gute Methode zu verwenden und erforscht Faktoren, die er denkt, beeinflussen den Wechselkurs. Aus seinen Forschungen und Analysen schlussfolgert er die Faktoren, die einflussreichsten sind: die Zinsdifferenz zwischen den USA und Kanada (INT), die Differenz der BIP-Wachstumsraten (BIP) und die Einkommenswachstumsrate (IGR) Unterschiede zwischen den beiden Lander. Das okonometrische Modell, in dem er auftaucht, wird angezeigt als: USD / CAD (1 Jahr) za (INT) b (BIP) c (IGR) Wir gehen nicht in die Details, wie das Modell konstruiert wird, sondern nach dem Modell , Konnen die Variablen INT, GDP und IGR in das Modell gesteckt werden, um eine Prognose zu generieren. Die Koeffizienten a, b und c bestimmen, wie stark ein bestimmter Faktor Wechselkurs und Richtung des Effekts beeinflusst (ob positiv oder negativ). Sie konnen sehen, dass diese Methode wahrscheinlich der komplizierteste und zeitaufwandigste Ansatz von allen, die bisher diskutiert wurde. Sobald das Modell jedoch gebaut ist, konnen neue Daten einfach gewonnen und in das Modell gesteckt werden, um schnelle Prognosen zu generieren. Der letzte Ansatz, den Sie vorstellen, ist das Zeitreihenmodell. Diese Methode ist rein technischer Natur und beruht nicht auf einer okonomischen Theorie. Eine der popularsten Zeitreihenansatze wird der autoregressive Moving Average (ARMA) Prozess genannt. Die Grunde fur die Anwendung dieser Methode beruhen auf der Vorstellung, dass vergangenes Verhalten und Preismuster verwendet werden konnen, um zukunftiges Preisverhalten und - muster vorherzusagen. Die Daten, die Sie benotigen, um diesen Ansatz ist einfach eine Zeitreihe von Daten, die dann in ein Computerprogramm eingegeben werden konnen, um die Parameter zu schatzen und im Wesentlichen erstellen Sie ein Modell fur Sie. Die Prognose der Wechselkurse ist eine sehr schwierige Aufgabe, weshalb viele Unternehmen und Investoren ihr Wahrungsrisiko einfach absichern. Allerdings gibt es andere, die Wert bei der Prognose der Wechselkurse sehen und wollen die Faktoren, die ihre Bewegungen beeinflussen zu verstehen. Fur Leute, die lernen wollen, Prognose der Wechselkurse, diese vier Ansatze sind ein guter Anfang. (Erfahren Sie mehr uber Wahrungen und Devisenhandel in Top 10 Forex Trading Regeln.)