Erwartete Nutzen Theorie Investopedia Forex




Erwartete Nutzen Theorie Investopedia ForexUtility-Funktion Echtzeit nach Stunden Pre-Market News Flash Zitat Zusammenfassung Zitat Interaktive Charts Standard-Einstellung Bitte beachten Sie, dass, sobald Sie Ihre Auswahl treffen, es gilt fur alle zukunftigen Besuche NASDAQ gelten. Wenn Sie zu einem beliebigen Zeitpunkt daran interessiert sind, auf die Standardeinstellungen zuruckzukehren, wahlen Sie bitte die Standardeinstellung oben. Wenn Sie Fragen haben oder Probleme beim Andern Ihrer Standardeinstellungen haben, senden Sie bitte eine E-Mail an isfeedbacknasdaq. Bitte bestatigen Sie Ihre Auswahl: Sie haben ausgewahlt, Ihre Standardeinstellung fur die Angebotssuche zu andern. Dies ist nun Ihre Standardzielseite, wenn Sie Ihre Konfiguration nicht erneut andern oder Cookies loschen. Sind Sie sicher, dass Sie Ihre Einstellungen andern mochten, haben wir einen Gefallen zu bitten Bitte deaktivieren Sie Ihren Anzeigenblocker (oder aktualisieren Sie Ihre Einstellungen, um sicherzustellen, dass Javascript und Cookies aktiviert sind), damit wir Sie weiterhin mit den erstklassigen Marktnachrichten versorgen konnen Und Daten, die Sie kommen, von uns zu erwarten. Was Utility Utility ist ein okonomischer Begriff von Daniel Bernoulli unter Bezugnahme auf die totale Zufriedenheit aus dem Konsumieren einer guten oder Dienstleistung eingefuhrt. Der okonomische Nutzen eines Gutes oder einer Dienstleistung ist wichtig, um es zu verstehen, weil es die Nachfrage und damit den Preis des Gutes oder der Dienstleistung direkt beeinflussen wird. Ein Verbrauchervertrag ist jedoch schwer zu messen, kann aber indirekt mit Verbraucherverhaltenstheorien bestimmt werden, die davon ausgehen, dass die Verbraucher sich bemuhen werden, ihren Nutzen zu maximieren. Laden des Players. BREAKING DOWN Utility Klassische Okonomen arbeiten unter der Annahme, dass alle Dienstprogramme als harte Zahl gemessen werden konnen. Um mit dieser quantitativen Messung der Zufriedenheit zu helfen, wurde die Bezeichnung eines Gebrauches geschaffen, um die Menge der psychologischen Zufriedenheit, die ein bestimmtes Gut oder eine bestimmte Dienstleistung erzeugt, fur eine Untermenge von Menschen in verschiedenen Situationen darzustellen. Wenn zum Beispiel eine Person beurteilt, dass ein Stuck Pizza 10 Pfund erbringen wird und dass eine Schussel mit Nudeln 12 Gewurze liefern wird, wird diese Person wissen, dass das Essen der Teigwaren mehr befriedigend sein wird. Fur die Hersteller von Pizza und Nudeln, wissen, dass die durchschnittliche Schussel mit Nudeln 2 zusatzliche Nusse liefern wird ihnen helfen, Preis Pasta etwas hoher als Pizza. Daruber hinaus kann utils abnehmen, wie die Anzahl der Produkte oder Dienstleistungen als Verbrauch steigt. Die erste Scheibe der Pizza kann 10 utils ergeben, aber, wie mehr Pizza verbraucht wird, konnen die utils verringern, wahrend Leute voll werden. Dies wird dazu beitragen, dass die Verbraucher verstehen, wie sie ihren Nutzen zu maximieren, indem sie ihr Geld zwischen mehreren Arten von Waren und Dienstleistungen sowie helfen Unternehmen verstehen, wie strukturiert abgestufte Preisgestaltung. Die Definition von Total Utility Total Utility (TU) ist definiert als die Gesamtzahl der Zufriedenheit, die eine Person aus dem Verbrauch aller Einheiten eines bestimmten Produkts oder einer Dienstleistung erhalten kann. Mit dem obigen Beispiel, wenn eine Person kann nur konsumieren drei Scheiben Pizza und die erste Scheibe Pizza verbraucht ergibt 10 utils, die zweite Scheibe Pizza verbraucht ergibt 8 utils und die dritte Scheibe ergibt 2 utils, der gesamte Nutzen von Pizza ware 20 utils. TU kann unendlich sein. Seine obere Grenze ist durch die Gesamtzahl einer Ware oder Dienstleistung fur den Verbrauch durch einen Verbraucher festgelegt. Die Definition von Grenznutzen Der Grenznutzen (MU) ist definiert als der zusatzliche Nutzen aus dem Verbrauch einer zusatzlichen Einheit einer Ware oder Dienstleistung. Unter Verwendung desselben Beispiels, wenn der Nutzen der ersten Scheibe von Pizza 10 utils ist und der Nutzen der zweiten Scheibe 8 utils ist, ist die MU des Essens der zweiten Scheibe 8 utils. Wenn der Nutzen einer dritten Scheibe 2 utils ist, ist die MU des Essens jenes dritten Scheibens 2 utils. Autor: Tan KW Veroffentlichen Sie Datum: Do, 4 Juli 2013, 10:02 Wussten Sie, dass eine 10.000 Investition in Berkshire Hathaway in 1965, das Jahr Warren Buffett ubernahm es, wurde wachsen, um fast 30 Million bis zum 2005 zu sein Im Vergleich, wurden 10.000 im SampP 500 auf nur ungefahr 500.000 gewachsen sein. Ob Sie ihn mogen oder nicht, Buffett39s Anlagestrategie ist wohl der erfolgreichste uberhaupt. Mit einer nachhaltigen Verbindung kehrt dieser Hohepunkt fur diese lange, ist es kein Wunder Buffett39s Legende hat zu mythischen Proportionen geschwollen. Aber wie der Heck hat er es tun In diesem Artikel stellen wir Ihnen einige der wichtigsten Grundsatze der Buffett39s Investment-Philosophie. (Fur mehr uber Warren Buffett und seine aktuellen Bestande, schauen Sie sich Coattail Investor.) Buffett39s Philosophie Warren Buffett steigt von der Benjamin Graham Schule der Wert investing. Value Investoren suchen Wertpapiere mit Preisen, die aufgrund ihres intrinsischen Wertes ungerechtfertigt niedrig sind. Bei der Erorterung von Bestanden kann die Bestimmung des intrinsischen Wertes ein bisschen schwierig sein, da es keinen allgemein akzeptierten Weg gibt, diese Zahl zu erhalten. Haufig wird der innere Wert durch die Analyse der Grundlagen eines Unternehmens geschatzt. Wie Schnappchenjager, Wert-Investoren suchen Produkte, die von Vorteil und von hoher Qualitat, aber zu teuer sind. Mit anderen Worten, der Wert Investor sucht nach Aktien, die er oder sie glaubt, sind vom Markt unterbewertet. Wie der Schnappchenjager versucht der Wertinvestor, diejenigen Gegenstande zu finden, die wertvoll sind, aber nicht als solche von den meisten anderen Kaufern anerkannt werden. Warren Buffett nimmt diesen Wert Investing-Ansatz auf eine andere Ebene. Viele Value Investoren unterstutzen die effiziente Markthypothese. Aber sie vertrauen darauf, dass der Markt schlie?lich beginnen wird, jene Qualitatsbestande zu bevorzugen, die, fur eine Zeit, unterbewertet wurden. Buffett denkt aber nicht in diesen Worten. Er beschaftigt sich nicht mit den Angebots - und Nachfrageverwicklungen des Aktienmarktes. In Wirklichkeit beschaftigt er sich nicht wirklich mit den Aktivitaten des Aktienmarktes. Dies ist die Implikation dieser Paraphrase seines beruhmten Zitat. In kurzer Zeit ist der Markt ein Popularitatswettbewerb auf lange Sicht ist es eine Waage (siehe Was ist Warren Buffett39s Investing Style) Er wahlt Aktien nur auf der Grundlage ihrer Gesamtpotential als Unternehmen - er sieht jeder als ein ganzes. Holding diese Aktien als ein langfristiges Spiel, sucht Buffett nicht Kapitalgewinn, sondern Eigentum an qualitativ hochwertige Unternehmen sehr fahig, Gewinne zu generieren. Wenn Buffett in ein Unternehmen investiert, ist er sich nicht darum bemuht, ob der Markt letztendlich seinen Wert anerkennt, den er mit der Frage beschaftigt, wie gut das Unternehmen Geld verdienen kann. Buffett39s Methodologie Hier schauen wir uns an, wie Buffett preiswerten Wert findet, indem er sich einige Fragen stellt, wenn er die Beziehung zwischen einem Stock39s Niveau der hervorragender Leistung und seinem Preis bewertet. Denken Sie daran, dass dies nicht die einzigen Dinge, die er analysiert, sondern eine kurze Zusammenfassung dessen, was Buffett sucht: 1. Hat das Unternehmen konsequent gut durchgefuhrt Manchmal Return on Equity (ROE) wird als quotstockholder39s Return on Investmentquot bezeichnet. Es zeigt die Quote an, in der die Anteilseigner Einkunfte aus ihren Aktien erwirtschaften. Buffett betrachtet ROE immer, um zu sehen, ob ein Unternehmen konsequent gut im Vergleich zu anderen Firmen in der gleichen Industrie durchgefuhrt hat oder nicht. ROE wird wie folgt berechnet: Der Blick auf die ROE im letzten Jahr ist nicht ausreichend. Der Investor sollte die ROE aus den letzten funf bis zehn Jahren sehen, um eine gute Vorstellung von der historischen Performance zu erhalten. 2. Hat das Unternehmen vermeidet Uberschuldung Die Verschuldung / Eigenkapitalquote ist ein weiteres wichtiges Merkmal Buffett bedacht sorgfaltig. Buffett bevorzugt, eine kleine Menge von Schulden zu sehen, so dass Gewinnwachstum wird von Shareholders39 Eigenkapital im Vergleich mit geliehenem Geld generiert wird. Die Fremdkapitalquote wird wie folgt berechnet: Summe Verbindlichkeiten / Anteilseigner39 Eigenkapital Diese Kennzahl zeigt den Anteil des Eigenkapitals und der Schulden, die das Unternehmen zur Finanzierung seines Vermogens verwendet, und je hoher das Verhaltnis, desto mehr Schulden - und nicht das Eigenkapital - finanziert das Unternehmen Unternehmen. Ein hohes Fremdkapital im Vergleich zum Eigenkapital kann zu volatilen Ertragen und hohen Zinsaufwendungen fuhren. Fur einen strengeren Test, verwenden Anleger manchmal nur langfristige Schulden statt der gesamten Verbindlichkeiten in der oben genannten Berechnung. 3. Sind die Gewinnmargen hoch Sind sie gestiegen Die Rentabilitat eines Unternehmens hangt nicht nur von einer guten Gewinnspanne ab, sondern auch von einer konsequenten Erhohung dieser Gewinnspanne. Diese Marge wird berechnet, indem der Nettoertrag durch Nettoverkaufe dividiert wird. Um eine gute Angabe der historischen Gewinnspannen zu erhalten, sollten die Anleger mindestens funf Jahre zuruckblicken. Eine hohe Gewinnspanne zeigt, dass das Unternehmen sein Geschaft gut ausfuhrt, aber zunehmende Margen bedeutet, dass das Management au?erst effizient und erfolgreich bei der Kontrolle der Kosten war. 4. Wie lange ist das Unternehmen offentlich gewesen Buffett sieht in der Regel nur Unternehmen, die schon seit mindestens 10 Jahren. Infolgedessen wurden die meisten Technologiefirmen, die ihre anfanglichen offentlichen Angebote (IPOs) in der letzten Dekade gehabt haben, nicht auf Buffett39s Radar (nicht zu erwahnen die Tatsache, da? Buffett nur in ein Geschaft investiert, das er vollstandig versteht, und er zugegeben Versteht nicht, was viele der heutigen Technologie-Unternehmen tatsachlich tun). Es ist sinnvoll, dass eines der Kriterien von Buffet39 ist Langlebigkeit: Value-Investing bedeutet, dass Unternehmen, die den Test der Zeit gestanden haben, sind aber derzeit unterbewertet. Nie unterschatzen den Wert der historischen Leistung, die die Fahigkeit des Unternehmens zeigt (oder Unfahigkeit), den Shareholder Value zu erhohen. Denken Sie jedoch daran, dass die bisherige Wertentwicklung einer Aktie keine kunftige Performance garantiert - die Aufgabe des Value Investors ist es, zu bestimmen, wie gut das Unternehmen so gut funktioniert wie in der Vergangenheit. Diese Feststellung ist inharent schwierig, aber offensichtlich ist Buffett sehr gut darin. 5. Sind die Produkte des Unternehmens auf eine Ware angewiesen? Zunachst konnen Sie diese Frage als radikalen Ansatz zur Verringerung eines Unternehmens zu denken. Buffett sieht diese Frage aber als eine wichtige. Er neigt dazu, (aber nicht immer) von Unternehmen zu scheuen, deren Produkte nicht von denen der Wettbewerber unterscheidbar sind, und solche, die sich ausschlie?lich auf eine Ware wie Ol und Gas verlassen. Wenn das Unternehmen bietet nichts anderes als ein anderes Unternehmen innerhalb der gleichen Branche, sieht Buffett wenig, dass das Unternehmen auseinander. Jedes Merkmal, das schwer zu wiederholen ist, ist das, was Buffett eine wirtschaftliche Grube des Unternehmens nennt. Oder Wettbewerbsvorteil. Je breiter der Wassergraben, desto zaher wird es fur einen Wettbewerber, Marktanteile zu gewinnen. 6. Ist die Aktie zu einem 25 Rabatt auf ihren realen Wert Dies ist der Kicker. Suche nach Unternehmen, die die anderen funf Kriterien erfullen ist eine Sache, aber die Feststellung, ob sie unterbewertet sind, ist der schwierigste Teil der Wert-Investitionen und Buffett39s wichtigste Fahigkeit. Um dies zu uberprufen, muss ein Investor den inharenten Wert eines Unternehmens bestimmen, indem er eine Reihe von betriebswirtschaftlichen Grundlagen analysiert, darunter Ertrage, Umsatze und Vermogenswerte. Und der innere Wert eines Unternehmens ist in der Regel hoher (und komplizierter) als sein Liquidationswert - was fur ein Unternehmen ware es wert, wenn es gebrochen und verkauft wurden heute. Der Liquidationswert bezieht sich nicht auf den Wert eines Markennamens, der nicht direkt im Jahresabschluss ausgewiesen wird. Sobald Buffett den intrinsischen Wert des Unternehmens als Ganzes bestimmt, vergleicht er es mit seiner aktuellen Marktkapitalisierung - dem aktuellen Gesamtwert (Preis). Wenn seine Messung des inneren Wertes mindestens 25 hoher als die Marktkapitalisierung des Unternehmens ist, sieht Buffett das Unternehmen als ein Wert, der Wert hat. Klingt einfach, doesn39t es gut, Buffett39s Erfolg, jedoch, hangt von seiner unerreichten Fahigkeit, genau zu bestimmen, diese intrinsische Wert. Wahrend wir einige seiner Kriterien skizzieren konnen, haben wir keine Moglichkeit, genau zu wissen, wie er eine so prazise Beherrschung der Wertberechnung gewonnen hat. (Erfahren Sie mehr uber die Value-Investing-Strategie der Auswahl von Aktien, lesen Sie in unserem Leitfaden fur Stock-Picking-Strategien.) Fazit Wie Sie wahrscheinlich bemerkt haben, Buffett39s investieren Stil, wie die Shopping-Stil eines Schnappchenjagers, spiegelt eine praktische, Zu-Erden-Haltung. Buffett unterhalt diese Haltung in anderen Bereichen seines Lebens: er doesn39t leben in einem riesigen Haus, er doesn39t sammeln Autos und er doesn39 nehmen eine Limousine zu arbeiten. Die Value-Investing-Stil ist nicht ohne seine Kritiker, sondern ob Sie Buffett oder nicht unterstutzen, ist der Beweis in den Pudding. Ab 2004 hat er den Titel des zweitreichsten Mannes der Welt mit einem Nettovermogen von mehr 40 Milliarden (Forbes 2004). Beachten Sie, dass die schwierigste Sache fur einen Value-Investor, einschlie?lich Buffett, ist in genau zu bestimmen, ein Unternehmen intrinsischen Wert. Autor: Tan KW Datum der Veroffentlichung: Do, 4. Jul 2013, 09:34 Uhr It39s Zeit, um eine der altesten, konservativsten Methoden der Bewertung von Aktien - das Dividenden-Discount-Modell (DDM). Es ist eine der grundlegenden Anwendungen einer Finanztheorie, die Studenten in einer einleitenden Finanzierung Klasse lernen mussen. Leider ist die Theorie der einfache Teil. Das Modell erfordert Lasten von Annahmen uber Unternehmen39 Dividendenzahlungen und Wachstumsmuster sowie zukunftige Zinssatze. Schwierigkeiten entspringen bei der Suche nach sinnvollen Zahlen in die Gleichung zu falten. Hier untersuchen wir dieses Modell und zeigen Ihnen, wie es zu berechnen. (Wird das Dividendenrabattmodell fur Sie arbeiten, erfahren Sie mehr daruber, wie die beste Bestandsbewertungsmethode gewahlt wird.) Das Dividendenrabattmodell Hier ist die Grundidee: Jede Aktie ist letztendlich nicht mehr wert als das, Kunftige Dividenden. Die Finanztheorie sagt, dass der Wert einer Aktie alle zukunftigen Cashflows, die von der Gesellschaft erwirtschaftet werden sollen, wert ist, abgezinst mit einem angemessenen risikoadjustierten Zinssatz. Nach Angaben des DDM sind Dividenden die Cashflows, die an den Aktionar zuruckgegeben werden. (We39re gehen davon aus, Sie verstehen die Konzepte der Zeitwert des Geldes und Diskontierung. Sie konnen mehr uber diese Themen in Understanding The Time Value of Money lernen.) Um ein Unternehmen mit dem DDM zu bewerten, berechnen Sie den Wert der Dividendenzahlungen, die Sie Denken Sie, eine Aktie wird in den kommenden Jahren abwerfen. Hier ist, was das Modell sagt: Wo: P der Preis zum Zeitpunkt 0 r Abzinsungssatz Zur Vereinfachung, betrachten Sie ein Unternehmen mit einer jahrlichen Dividende. Wenn Sie zahlen das Unternehmen wird die Dividende auf unbestimmte Zeit bezahlen, mussen Sie sich fragen, was Sie bereit sind, fur diese Firma zu zahlen. Nehmen Sie die erwartete Rendite oder angemessener im akademischen Interesse die erforderliche Rendite an. Betragt 5. Nach dem Dividendenrabattmodell sollte das Unternehmen 20 (1,00 / 0,05) betragen. Wie kommen wir zu der Formel oben It39s eigentlich nur eine Anwendung der Formel fur eine Ewigkeit: Der offensichtliche Mangel des Modells oben ist, dass Sie39d erwarten, dass die meisten Unternehmen im Laufe der Zeit wachsen. Wenn dies der Fall ist, dann entspricht der Nenner der erwarteten Rendite abzuglich der Dividendenwachstumsrate. Dies ist bekannt als das DDM-Wachstum oder das Gordon-Modell nach seinem Schopfer, Myron Gordon. Let39s sagen, dass Sie denken, dass die company39s Dividenden durch 3 jahrlich wachsen. Der Wert des Unternehmens sollte dann 1 / (0,05 - 0,03) 50 betragen. Hier ist die Formel fur die Bewertung eines Unternehmens mit stetig wachsender Dividende sowie den Nachweis der Formel: Das klassische Dividendenrabattmodell funktioniert am besten bei der Bewertung eines Reifen Unternehmen, das einen hohen Teil seines Einkommens als Dividenden, wie ein Versorgungsunternehmen zahlt. Versuchen Sie Wahrung Trading Risk-Free bei FOREX intrinsischen Wert. Kauf einer Aktie aus irgendeinem anderen Grund - sagen, das 20-fache der company39s Einkommen heute, weil jemand zahlen 30 mal morgen - ist nur Spekulation. In Wahrheit erfordert das Dividenden-Discount-Modell eine enorme Menge an Spekulationen bei der Prognose zukunftiger Dividenden. Auch wenn Sie es auf stabile, zuverlassige, Dividenden zahlen Unternehmen, mussen Sie immer noch viele Annahmen uber ihre Zukunft zu machen. Das Modell unterliegt der Axiom-Mullabfuhr in, Abfall outquot, was bedeutet, dass ein Modell nur so gut ist wie die Annahmen, auf denen es basiert. Daruber hinaus andern sich die Eingaben, die eine Bewertung vornehmen, immer und sind fehleranfallig. Die erste gro?e Annahme, dass die DDM macht, ist, dass Dividenden stetig sind oder wachsen mit einer konstanten Rate auf unbestimmte Zeit. Aber selbst fur stetige, zuverlassige, Utility-Typ-Aktien, kann es schwierig sein, genau zu prognostizieren, was die Dividendenzahlung im nachsten Jahr sein wird, egal ein Dutzend Jahre ab jetzt. (Finden Sie heraus, einige der Grunde, warum Unternehmen Dividenden in Ihrer Dividendenausschuttung reduzieren: Konnen Sie auf sie zahlen) Multi-Stage Dividend Discount-Modelle Um das Problem der unsteten Dividenden zu umgehen, nehmen mehrstufige Modelle die DDM einen Schritt naher an der Realitat Dass das Unternehmen unterschiedliche Wachstumsphasen erleben wird. Aktienanalysten bauen komplexe Prognosemodelle mit vielen Phasen unterschiedlichen Wachstums, um die realen Aussichten besser zu reflektieren. Zum Beispiel kann ein mehrstufiges DDM vorhersagen, dass ein Unternehmen eine Dividende haben wird, die bei 5 Jahren fur sieben Jahre wachst, 3 fur die folgenden drei Jahre und dann bei 2 in ewigem Leben. Allerdings bringt ein solcher Ansatz noch mehr Annahmen in das Modell - obwohl es nicht davon ausgeht, dass eine Dividende mit einer konstanten Rate wachsen wird, muss es erraten, wann und wie viel eine Dividende im Laufe der Zeit andern wird. Was sollte erwartet werden Ein weiterer Punkt, mit dem DDM ist, dass niemand wirklich wei?, die bestimmte erwartete Rate der Ruckkehr zu verwenden. Es ist nicht immer klug, einfach den langfristigen Zinssatz zu verwenden, weil die Angemessenheit von diesem andern kann. Das High-Growth-Problem Kein Phantasie-DDM-Modell ist in der Lage, das Problem der wachstumsstarken Bestande zu losen. Wenn die Dividendenwachstumsrate des Unternehmens die erwartete Rendite ubersteigt, konnen Sie keinen Wert berechnen, da Sie einen negativen Nenner in der Formel erhalten. Aktien don39t haben einen negativen Wert. Betrachten wir ein Unternehmen mit einer Dividende von 20, wahrend die erwartete Rendite nur 5 betragt: im Nenner (rg) hatten Sie -15 (5-20) In der Tat, auch wenn die Wachstumsrate die erwartete Rendite nicht ubersteigt, Wachstumsaktien. Die don39t zahlen Dividenden, sind sogar harter auf Wert mit diesem Modell. Wenn Sie auf eine Wertschopfung mit dem Dividenden-Diskontmodell Wert legen, wird Ihre Bewertung nicht mehr als Vermutungen uber die zukunftigen Gewinne und Dividendenpolitik des Unternehmens sein. Die meisten Wachstumsaktien ziehen nicht aus. Sie investieren vielmehr in das Unternehmen mit der Hoffnung, den Anteilseignern durch einen hoheren Aktienkurs Ertrage zu gewahren. Betrachten Sie Microsoft, die seit Jahrzehnten keine Dividende zahlen. Angesichts dieser Tatsache konnte das Modell darauf hindeuten, dass das Unternehmen damals wertlos war - was vollig absurd ist. Denken Sie daran, nur etwa ein Drittel aller offentlichen Unternehmen zahlen Dividenden. Daruber hinaus sind auch Unternehmen, die Auszahlungen bieten, immer weniger ihre Einnahmen an die Aktionare zuzuteilen. Fazit Das Dividendendiskontierungsmodell ist keineswegs das Alles - und Endgultige fur die Bewertung. Davon abgesehen, das Lernen uber die Dividenden-Rabatt-Modell fordert das Denken. Sie zwingt die Anleger, unterschiedliche Annahmen uber Wachstum und Zukunftsperspektiven zu bewerten. Wenn nicht anders, zeigt das DDM den Grundsatz, dass ein Unternehmen die Summe seiner diskontierten zukunftigen Cashflows wert ist. (Ob Dividenden das richtige Ma? an Cashflow sind, ist eine weitere Frage.) Die Herausforderung besteht darin, das Modell moglichst auf die Realitat anwendbar zu machen, was bedeutet, dass die zuverlassigsten Annahmen zur Verfugung stehen. Autor: Tan KW Veroffentlichungstermin: Do, 4 Jul 2013, 09:33 PM Wenn Sie versuchen, herauszufinden, welche Bewertungsmethode verwendet werden soll, um eine Aktie zum ersten Mal zu bewerten, werden die meisten Anleger schnell die uberwaltigende Anzahl von Bewertungsmethoden, die ihnen zur Verfugung stehen, entdecken heute. Es gibt die einfach zu bedienen, wie die vergleichbare Methode, und es gibt die Methoden, wie die Discounted-Cash-Flow-Methoden. Welches sollte man verwenden Leider gibt es keine Methode, die fur jede Situation am besten geeignet ist. Jede Aktie ist anders, und jede Branche hat einzigartige Eigenschaften, die unterschiedliche Bewertungsansatze erfordern. Die gute Nachricht ist, dass dieser Artikel wird versuchen, die allgemeinen Falle zu erklaren, wann die meisten der Bewertungsmethoden verwenden. Zwei Kategorien von Bewertungsmodellen Bewertungsmethoden fallen typischerweise in zwei Hauptkategorien ein: absolute und relative Bewertungsmodelle. Absolute Bewertungsmodelle versuchen, den intrinsischen oder quottruequot-Wert einer Anlage zu finden, die nur auf Fundamentaldaten basiert. Betrachtet man die Grundlagen einfach nur, dass Sie nur auf solche Dinge wie Dividenden konzentrieren. Cash-Flow und Wachstumsrate fur ein einziges Unternehmen, und keine Sorge uber andere Unternehmen. Zu den Bewertungsmodellen, die in diese Kategorie fallen, gehoren das Dividenden-Discount-Modell, Discounted-Cashflow-Modell. Verbleibenden Einkommensmodellen und Asset-basierten Modellen. Im Gegensatz zu absoluten Bewertungsmodellen arbeiten relative Bewertungsmodelle mit dem Vergleich des betreffenden Unternehmens mit anderen vergleichbaren Unternehmen. Diese Verfahren umfassen im Allgemeinen das Berechnen von Vielfachen oder Verhaltnissen, wie das Mehrpreis-Preis-Leistungs-Verhaltnis, und das Vergleichen derselben mit den Vielfachen anderer vergleichbarer Firmen. Zum Beispiel, wenn die P / E der Firma, die Sie versuchen, Wert ist niedriger als die P / E-Vielfache einer vergleichbaren Firma, kann diese Firma als relativ unterbewertet werden. Im Allgemeinen ist diese Art der Bewertung viel einfacher und schneller als die absoluten Bewertungsmethoden, weshalb viele Investoren und Analysten ihre Analyse mit dieser Methode beginnen. Let39s einen Blick auf einige der beliebtesten Bewertungsmethoden zur Verfugung stehenden Investoren, und sehen, wenn es angebracht ist, jedes Modell verwenden. Dividend Discount Model (DDM) Das Dividenden-Discount-Modell (DDM) ist eines der grundlegendsten der absoluten Bewertungsmodelle. Das Dividendenmodell berechnet den Quottruequot-Wert eines Unternehmens anhand der Dividenden, die das Unternehmen seinen Aktionaren zahlt. Die Begrundung fur die Verwendung von Dividenden zur Wertschatzung einer Gesellschaft ist, dass Dividenden die tatsachlichen Cashflows fur den Anteilseigner darstellen und somit der Barwert der Cashflows bewertet wird, sollte Ihnen einen Wert geben, wie viel die Aktien wert sein sollten. Also, das erste, was Sie uberprufen sollten, wenn Sie diese Methode verwenden mochten, ist, wenn das Unternehmen tatsachlich eine Dividende auszahlt. Zweitens ist es nicht genug fur das Unternehmen nur eine Dividendenzahlung der Dividenden sollte auch stabil und vorhersehbar sein. Die Unternehmen, die stabile und vorhersehbare Dividenden zahlen sind in der Regel reifen Blue-Chip-Unternehmen in reifen und gut entwickelten Industrien. Diese Art von Unternehmen sind oft am besten fur diese Art von Bewertungsmethode geeignet. Zum Beispiel werfen Sie einen Blick auf die Dividenden und das Ergebnis der Gesellschaft XYZ unten und sehen, wenn Sie denken, dass das DDM-Modell fur dieses Unternehmen geeignet ware: In diesem Beispiel wachst das Ergebnis je Aktie konsequent mit einer durchschnittlichen Rate von 5, und die Auch die Dividenden wachsen mit dem gleichen Tempo. Das hei?t, die Dividende des Unternehmens steht im Einklang mit der Ertragsentwicklung, die es fur kunftige Perioden leicht vorhersagen wurde. Daruber hinaus sollten Sie die Auszahlungsquote uberprufen, um sicherzustellen, dass das Verhaltnis konsistent ist. In diesem Fall ist das Verhaltnis 0,125 fur alle sechs Jahre, was gut ist, und macht dieses Unternehmen zu einem idealen Kandidaten fur das Dividendenmodell. (Mehr zum DDM finden Sie unter Digging in das Dividendenrabattmodell.) Discounted-Cash-Flow-Modell (DCF) Was passiert, wenn das Unternehmen keine Dividende bezahlt oder sein Dividenden-Muster ist unregelma?ig In diesem Fall weiter zu uberprufen, ob das Unternehmen passt Kriterien fur die Anwendung des Discounted-Cashflow-Modells. Anstelle der Betrachtung von Dividenden verwendet das DCF-Modell eine diskriminierte kunftige Cashflows, um das Unternehmen zu bewerten. Der gro?e Vorteil dieses Ansatzes ist, dass es mit einer Vielzahl von Firmen verwendet werden kann, die don39t Dividenden zahlen und sogar fur Unternehmen, die Dividenden zahlen, wie Unternehmen XYZ im vorherigen Beispiel. Das DCF-Modell hat mehrere Varianten, aber das am haufigsten verwendete Formular ist das Zwei-Stufen-DCF-Modell. In dieser Variante werden die freien Cashflows im Allgemeinen fur funf bis zehn Jahre prognostiziert, und dann wird ein Endwert berechnet, um alle Cashflows uber den Prognosezeitraum hinaus zu berucksichtigen. So ist die erste Voraussetzung fur die Verwendung dieses Modells fur das Unternehmen, um vorhersehbare freie Cash-Flows und fur die freien Cashflows positiv zu sein. Basierend auf dieser Anforderung allein, werden Sie schnell feststellen, dass viele kleine wachstumsstarke Unternehmen und nicht-reifen Firmen aufgrund der gro?en Investitionen, die diese Unternehmen in der Regel Gesicht ausgeschlossen werden. Schauen Sie sich zum Beispiel die vereinfachten Cashflows der folgenden Firma an: In dieser Momentaufnahme hat die Firma einen steigenden positiven operativen Cashflow erzeugt, was gut ist. Aber Sie konnen durch das hohe Niveau der Investitionen sehen, dass das Unternehmen noch investiert eine Menge Geld zuruck in das Geschaft zu sehen, um zu wachsen. Dies fuhrt zu negativen freien Cashflows fur vier der sechs Jahre und wurde es extrem schwierig oder unmoglich machen, die Cashflows fur die nachsten funf bis zehn Jahre vorherzusagen. Um das DCF-Modell am effektivsten zu nutzen, sollte die Zielgesellschaft generell stabile, positive und vorhersehbare freie Cashflows haben. Unternehmen, die ideale Cashflows fur das DCF-Modell geeignet sind, sind in der Regel die reifen Unternehmen, die uber die Wachstumsstadien sind. (Weitere Informationen uber diese Methode finden Sie unter Abzinsung des diskontierten Cashflows.) Vergleichbare Methode Die letzte Methode, die wir untersuchen, ist eine Art "catch-all" - Methode, die verwendet werden kann, wenn Sie nicht in der Lage sind, das Unternehmen mit anderen zu bewerten Modelle, oder wenn Sie einfach don39t wollen, verbringen die Zeit knirscht die Zahlen. Die Methode doesn39t versuchen, einen intrinsischen Wert fur die Aktie wie die beiden vorherigen Bewertungsmethoden zu finden, es einfach vergleicht die stock39s Preis Vielfachen zu einem Benchmark, um festzustellen, ob die Aktie relativ unterbewertet oder uberbewertet ist. Die Begrundung dafur beruht auf dem Gesetz des einen Preises. Dass zwei ahnliche Vermogenswerte fur ahnliche Preise verkaufen sollten. Die intuitive Natur dieser Methode ist einer der Grunde, warum sie so beliebt ist. Der Grund, warum es in fast allen Fallen verwendet werden kann, ist aufgrund der Vielzahl von Multiples, die verwendet werden konnen, wie das Preis-Leistungs-Verhaltnis (P / E), Preis-to-Buch (P / B), Preis (P / S), Preis-Cash-Flow (P / CF) und viele andere. Von diesen Kennziffern ist jedoch das KGV das am haufigsten verwendete, weil es auf das Ergebnis des Unternehmens fokussiert, das einer der Haupttreiber eines Investitionswertes ist. Wann konnen Sie das P / E-Multiple fur einen Vergleich verwenden Sie konnen es in der Regel verwenden, wenn das Unternehmen offentlich gehandelt wird, weil Sie den Preis der Aktie benotigen und Sie mussen das Ergebnis des Unternehmens kennen. Zweitens sollte das Unternehmen positive Ergebnisse generieren, weil ein Vergleich mit einem negativen P / E-Multiplikator sinnlos ware. Und schlie?lich sollte die Ertragsqualitat stark sein. Das hei?t, das Ergebnis sollte nicht zu volatil sein und die Bilanzierungsmethoden des Managements sollten das ausgewiesene Ergebnis nicht drastisch verfalschen. (Unternehmen konnen ihre Zahlen zu manipulieren, so mussen Sie lernen, wie die Genauigkeit von EPS zu bestimmen.) Dies sind nur einige der wichtigsten Kriterien, die Investoren bei der Auswahl, das Verhaltnis oder Vielfache verwenden sollten . Wenn das P / E-Vielfache nicht verwendet werden kann, schauen Sie einfach unter Verwendung eines anderen Verhaltnisses wie dem Preis-zu-Verkaufs-Vielfachen. Die Bottom Line Eine Bewertungsmethode ist fur jede Situation perfekt, aber durch die Kenntnis der Eigenschaften des Unternehmens konnen Sie eine Bewertungsmethode auswahlen, die der Situation am besten entspricht. Daruber hinaus sind die Anleger nicht nur auf eine Methode beschrankt. Oft werden die Anleger mehrere Bewertungen durchfuhren, um eine Reihe von moglichen Werten zu erstellen oder alle Bewertungen zu einem Durchschnitt zu machen. Autor: Tan KW Veroffentlichungsdatum: Do, 4 Jul 2013, 02:19 PM Let39s durchlaufen eine kurze Zusammenfassung der grundlegenden Konzepte, die wir in unserem Blick auf die bekanntesten Stock-Picking-Strategien und Techniken: Die meisten der Strategien Diskutiert in diesem Tutorial verwenden die Werkzeuge und Techniken der fundamentalen Analyse. Deren Hauptziel es ist, den Wert eines Unternehmens oder seinen inneren Wert zu finden. In der quantitativen Analyse. Ein Unternehmen ist die Summe seiner diskontierten Cashflows wert. Mit anderen Worten, es lohnt sich alle seine kunftigen Gewinne zusammen. Einige qualitative Faktoren, die den Wert eines Unternehmens beeinflussen, sind dessen Management, Geschaftsmodell, Industrie und Markenname. Wertinvestoren. Die sich mit der Gegenwart befassen, nach Aktien suchen, die zu einem Preis verkaufen, der niedriger ist als der geschatzte Wert des Unternehmens, was sich in seinen Grundlagen widerspiegelt. Wachstumsinvestoren beschaftigen sich mit der Zukunft und kaufen Unternehmen, die hoher als ihr eigener Wert handeln konnen, zeigen aber das Potenzial zu wachsen und einen Tag ihre aktuellen Bewertungen zu uberschreiten. Die GARP-Strategie ist eine Kombination aus Wachstum und Wert: Anleger, die mit 39growth zu einem vernunftigen Preis beschaftigt sind39, suchen nach Unternehmen, die aufgrund ihres Wachstumspotentials etwas unterbewertet sind. Einkommensanleger, die einen stetigen Strom aus ihren Aktien suchen, suchen nach soliden Unternehmen, die eine hohe, aber nachhaltige Dividendenrendite zahlen. CAN SLIM analysiert diese Faktoren der Unternehmen: laufende Ertrage, Jahresgewinne, neue Veranderungen, Angebot und Nachfrage, Fuhrung in der Industrie, institutionelles Sponsoring und Marktorientierung. Hunde des Dow sind die 10 der 30 Unternehmen im Dow Jones Industrial Average (DJIA) mit der hochsten Dividendenrendite. Technische Analyse. Das polare Gegenteil der Fundamentalanalyse, nicht mit dem intrinsischen Wert einer Aktie zu tun hat, sondern die vergangene Marktaktivitat betrachtet, um die kunftigen Kursbewegungen zu bestimmen. Autor: Tan KW Veroffentlichungsdatum: Do, 4 Jul 2013, 02:18 PM Technische Analyse ist das Gegenteil von der fundamentalen Analyse. Die die Grundlage jeder Methode ist, die bis jetzt in diesem Tutorium erforscht wird. Technische Analysten oder Techniker wahlen Aktien durch Analyse von Statistiken, die durch vergangene Marktaktivitaten, Preise und Mengen erzeugt werden. Manchmal auch als Chartisten bekannt. Technische Analysten Blick auf die Vergangenheit Charts der Preise und verschiedene Indikatoren, um Schlusse uber die zukunftige Bewegung eines stock39s Preis zu machen. Philosophy of Technical Analysis In seinem Buch "Charting Made Easyquot, fuhrt die technische Analyse Guru John Murphy Leser, die Studie der technischen Analyse. Erklart seine grundlegenden Voraussetzungen und Werkzeuge. Hier erklart er die zugrundeliegenden Theorien der technischen Analyse: "Die Analyse der Analyse (auch als technische Analyse bezeichnet) ist das Studium der Markttatigkeit, mit Hilfe von Preistabellen, zur Prognose der zukunftigen Kursentwicklung. Der Grundpfeiler der technischen Philosophie ist der Glaube, dass alle Faktoren, die den Marktpreis beeinflussen - grundlegende Informationen, politische Ereignisse, Naturkatastrophen und psychologische Faktoren - rasch in der Marktaktivitat abgezinst werden. Mit anderen Worten, die Auswirkungen dieser externen Faktoren zeigen sich schnell in irgendeiner Form der Preisbewegung, entweder nach oben oder nach unten. Die wichtigsten Annahmen, auf denen alle technischen Analysetechniken basieren, lassen sich wie folgt zusammenfassen: Die Preise spiegeln sich bereits wider, oder Rabatt. relevante Information. Mit anderen Worten, die Markte sind effizient. Preise bewegen sich in Trends. Geschichte wiederholt sich. (Eine ausfuhrlichere Erlauterung dieses Konzepts finden Sie in unserem Technical Analysis Tutorial.) Technische Analysten, die sich fur technische Analysen interessieren, konnten sich weniger um den schwer fassbaren intrinsischen Wert eines Unternehmens oder um andere Faktoren kummern, die fundamentale Analysten wie Management, Geschaftsmodelle oder Wettbewerb. Techniker sind mit den Trends impliziert, die durch vergangene Daten, Diagramme und Indikatoren, und sie oft eine Menge Geldhandel Unternehmen sie wissen, fast nichts zu tun. Is Technical Analysis a Long-Term Strategy The answer to the question above is no. Definitely not. Technical analysts are usually very active in their trades, holding positions for short periods in order to capitalize on fluctuations in price, whether up or down. A technical analyst may go short or long on a stock, depending on what direction the data is saying the price will move. (For further reading on active trading and why technical analysis is appropriate for a short-term strategy, see Defining Active Trading .) If a stock does not perform the way a technician thought it would, he or she wastes little time deciding whether to exit his or her position, using stop-loss orders to mitigate losses. Whereas avalue investor must exercise a lot of patience and wait for the market to correct its undervaluation of a company, the technician must possess a great deal of trading agility and know how to get in and out of positions with speed. Support and Resistance Among the most important concepts in technical analysis are support and resistance. These are the levels at which technicians expect a stock to start increasing after a decline (support), or to begin decreasing after an increase (resistance). Trades are generally entered around these important levels because they indicate the way in which a stock will bounce. They will enter into a long position if they feel a support level has been hit, or enter into a short position if they feel a resistance level has been struck. Here is an illustration of where technicians might set support and resistance levels. Picking Stocks with Technical Analysis Technicians have a very full toolbox. They literally have hundreds of indicators and chart patterns to use for picking stocks. However, it is important to note that no one indicator or chart pattern is infallible or absolute the technician must interpret indicators and patterns, and this process is more subjective than formulaic. Let39s briefly examine a couple of the most popular chart patterns (of price) that technicians analyze. Cup and Handle This is a bullish pattern that looks like a pot with a handle. The stock price is expected to break out at the end of the handle, so by buying here, investors are able to make a lot of money. Another reason for this pattern39s popularity is how easy it is to spot. Here is an example of a great cup and handle pattern: Head and Shoulders This pattern resembles, well, a head with two shoulders. Technicians usually consider this a bearish pattern. Below is a great example of this particular chart pattern: Remember, these two examples are mere glimpses into the vast world of technical analysis and its techniques. We couldn39t have a complete stock picking tutorial without mentioning technical analysis, but this brief intro barely scratches the surface. Conclusion Technical analysis is unlike any other stock-picking strategy - it has its own set of concepts, and it relies on a completely different set of criteria than any strategy employing fundamental analysis. However, regardless of its analytical approach, mastering technical analysis requires discipline and savvy, just like any other strategy. Author: Tan KW Publish date: Thu, 4 Jul 2013, 02:18 PM The investing strategy which focuses on Dogs of the Dow was popularized by Michael Higgins in his book, quotBeating the Dowquot. The strategy39s simplicity is one of its most attractive attributes. The Dogs of the Dow are the 10 of the 30 companies in the Dow Jones Industrial Average (DJIA) with the highest dividend yield. In the Dogs of the Dow strategy, the investor shuffles around his or her portfolio. adjusting it so that it is always equally allocated in each of these 10 stocks. Typically, such an investor would need to completely rid his or her portfolio of about three to four stocks every year and replace them with different ones. The stocks are usually replaced because their dividend yields have fallen out of the top 10, or occasionally, because they have been removed from the DJIA altogether. Is it Really that Simple Yes, this strategy really is as simple as it sounds. At the end of every year, you reassess the 30 components of the DJIA, determine which ones have the highest dividend yield, and ask your broker to make your portfolio as equally weighted in each of these 10 stocks as possible. Hold onto these 10 stocks for one calendar year, until the following Jan 1, and repeat the process. This is a long-term strategy, requiring a long period to see results. There have been a few years in which the Dow has outperformed the Dogs, so it is the long-term averages that proponents of the strategy rely on. The Premise The premise of this investment style is that the Dow laggards, which are temporarily out-of-favor stocks, are still good companies because they are still included in the DJIA therefore, holding on to them is a smart idea, in theory. Once these companies rebound and the market has revalued them properly (or so you hope), you can sell them and replenish your portfolio with other good companies that are temporarily out of favor. Companies in the Dow have historically been very stable companies that can weather any market decline with their solid balance sheets and strong fundamentals. Furthermore, because there is a committee perpetually tinkering with the DJIA39s components, you can rest assured that the DJIA is made up of good, solid companies. By the Numbers As mentioned earlier, one of the big attractions of the Dogs of the Dow strategy is its simplicity the other is its performance. From 1957 to 2003, the Dogs outperformed the Dow by about 3, averaging a return rate of 14.3 annually whereas the Dows averaged 11. The performance between 1973 and 1996 was even more impressive, as the Dogs returned 20.3 annually, whereas the Dows averaged 15.8. Variations of the Dogs Because of this strategy39s simplicity and its returns, many have tried to alter it in an attempt to refine it, making it both simpler and higher yielding. There is the Dow 5, which includes the five Dogs of the Dow that have the lowest per share price. Then there is the Dow 4, which includes the 4 highest priced stocks of the Dow 5. Finally, there is the Foolish 4, made famous by the Motley Fool . which chooses the same stocks as the Dow 4, but allocates 40 of the portfolio to the lowest priced of these four stocks and 20 to the other three stocks. These variations of the Dogs of the Dow were all developed using backtesting. or testing strategies on old data. The likelihood of these strategies outperforming the Dogs of the Dow or the DJIA in the future is very uncertain however, the results of the backtesting are interesting. The table below is based on data from 1973-1996. Before you go out and start applying one of these strategies, consider this: picking the highest yielding stocks makes some intuitive sense, but picking stocks based strictly on price seems odd. Share price is a fairly relative thing a company could split its shares but still be worth the same, simply having twice as many shares with half the share price. When it comes to the variations on the Dogs of the Dow, there are many more questions than there are answers. Dogs Not Fool Proof As is the case with the other strategies we39ve looked at, the Dogs of the Dow strategy is not fool-proof. The theory puts a lot of faith in the assumption that the time period from the mid-20th century to the turn of the 21st century will repeat itself over the long run. If this assumption is accurate, the Dogs will provide about a 3 greater return than the Dow, but this is by no means guaranteed. Conclusion The Dogs of the Dow is a simple and effective strategy based on the results of the last 50 years. Pick the 10 highest yielding stocks of the 30 Dow stocks, and weigh your portfolio equally among them, adjusting the portfolio annually, and you can expect about a 3 outperformance of the Dow. That is, if history repeats itself.